Die Bauherrenhaftpflichtversicherung im Vergleich

 

Startseite  -  Impressum  

 

Die Bauherrenhaftpflicht ist für jeden Bauherren eine sehr wichtige Versicherung die unbedingt vor Baubeginn abgeschlossen werden sollte. Selbst wenn an der Baustelle ein Schild mit der Aufschrift “ Baustelle betreten verboten“ und “Eltern haften für ihre Kinder“ angebracht ist wird der Bauherr in die Haftung genommen, falls beim Betreten der Baustelle von Unbefugten ein Personenschaden entsteht.

Man sollte aber nicht die erstbeste Versicherung wählen, weil es vielleicht bequem ist oder man bei der Versicherung alle anderen Risiken abgesichert hat. Das könnte gerade in der während der Bauphase sowieso angespannten finanziellen Situation unnötig Geld kosten. Es sind so viele Kosten abzudecken und manches kommt teuer als vorher geplant so dass man auch bei der Bauherrenhaftpflicht, wie beim Baumaterial usw., einen Vergleich anstellen sollte.

 

Ein Bauherrenhaftpflicht Vergleich lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt nicht nur preisliche Unterschiede. Außerdem kommt es darauf an ob es sich um ein Fertighaus oder um ein Massivhaus handelt. Es gibt auch Sondertarife die zwar auf den ersten Blick günstig erscheinen aber nur für ein Jahr gelten. Wer dann mit dem Bau nicht fertig ist muss den Beitrag noch einmal bezahlen und bezahlt so mehr Geld als, wenn er gleich den höheren Tarif mit einer längeren Laufzeit gewählt hätte. Die Deckungssummen sind ebenfalls unterschiedlich hoch, sie reichen von etwa 1 Mio. bis zu 10 Mio.

Um die Beschreibungen der verschiedenen Versicherungen zu studieren sollte man sich etwas Zeit nehmen, denn unter Umständen bezahlt man bei einer Versicherung für eine höhere Deckungssumme weniger als bei einer mit niedrigerer Deckungssumme. Wichtig ist dass man den Leistungsumfang und die Deckungseinschränkungen miteinander vergleicht.